Bellingcat kommentiert russische „Filmversion“ der Tragödie MH17

Bellingcat kommentiert russische „Filmversion“ der Tragödie MH17

Ukrinform Nachrichten
Die Autoren des Films über die MH17-Tragödie mit dem Titel „Call for Justice“, der heute Abend in Den Haag vorgeführt werde, versuchen so verzweifelt, die Schuld der Ukraine zu beweisen, dass sie an jeder Theorie klammern, sagte der Gründer von Bellingcat (ein internationales investigatives Recherchenetzwerk – Red.), Eliott Higgins, der Ukrinform-Korrespondentin in Den Haag.

„Ich glaube, dass diese Leute so verzweifelt versuchen, zu beweisen, dass die Ukraine daran schuld ist, dass sie an jeder Theorie, die kommt, festklammern. Es hat keine Bedeutung für sie, dass ihre Erklärungen nie konsequent sind. Ich habe 5 Jahre damit verbracht, diese verschiedenen Theorien zu erforschen, und sie wechseln einfach von einer Theorie zur nächsten, weil sie immer wieder widerlegt werden. Sie fragen sich nie, dass mit ihrer Analyse etwas nicht stimmt. Alles, was sie kümmert, zu beweisen, dass Russland nicht schuldig ist, sondern die Ukraine. Und sie sind froh, irgendeinen Unsinn zu schlucken, um ihre Täuschung fortzusetzen. Denn sie müssten zugeben, dass sie dumm sind“, sagte Higgins.

Bellingcat ist bekannt für seine Untersuchungen beim Abschuss des MH17-Fluges über dem Donbass im Jahr 2014 sowie bei der Vergiftung des ehemaligen russischen Geheimdienstoffiziers Sergej Skripal und seiner Tochter Julia in der britischen Stadt Salisbury und die Aufdeckung der Beteiligung daran des russischen Geheimdienstes.

Wie berichtet wird heute um 18:00 Uhr der Ortszeit in den Niederlanden in Den Haag ein weiterer Propagandafilm der Russen über die Tragödie MH17 „Call for Justice“ vorgeführt. Die Autoren des Films versuchen, die Ergebnisse der offiziellen Untersuchung von Joint Investigation Team (JIT) in Frage zu stellen.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-