Explosionen im Arsenal: Itschnja und drei Dorfer ohne Gas, Hilfsaktionen organisiert - Foto

Explosionen im Arsenal: Itschnja und drei Dorfer ohne Gas, Hilfsaktionen organisiert - Foto

Ukrinform Nachrichten
Zum Stand am Morgen, den 15. Oktober werden im Arsenal in der Nähe der Stadt Itschnja in der Region Tschernihiw Brandstellen weiter gelöscht.

Operative Angaben teilt das Presseamt des Katastrophenschutzdienstes mit.

Um Notstandsituationen vorbeugen zu können, ist der Zugverkehr durch die Station Itschnja zeitweilig eingestellt, Autofahrer sollen nun Umleitungen fahren.  Der Luftraum über das Munitionslager wird in einem Radius von 30 Kilometer gesperrt.

Organisiert wurde die Verteilung von humanitärer Hilfe an die Bevölkerung, darunter 42 Tonnen Lebensmittel, acht Tonnen Kleidung, 800 kg Haushaltchemie, darunter 500 kg Hygieneprodukte.

Lebenswichtige Infrastruktur (Strom- und Wasserversorgung, Festnetz) funktionieren ordnungsgemäß.

Vier Ortschaften (3015 Kunden) einschließlich der Stadt Itschnja bleiben ohne Gasversorgung.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-