Amina Okujewa in der Nähe von Kiew erschossen

Amina Okujewa in der Nähe von Kiew erschossen

543
Ukrinform
In dem Dorf Glewacha in der Nähe von Kiew seien durch den Beschuss Amina Okujewa getötet und ihr Ehemann Adam Osmajew verwundet worden, teilte per Facebook der Parlamentsabgeordnete und das Mitglied des Kollegiums des Innenministeriums der Ukraine, Anton Geraschtschenko, mit.

„Gerade eben hat das Herz der Patriotin Amina Okujewa aufgehört zu schlagen. Ihr Auto wurde aus dem Gebüsch an einem Bahnübergang in der Nähe des Dorfes Glewacha des Gebiets Kiew beschossen. Infolge des Beschusses ist Amina gestorben“, schreibt er.

Osmajew wurde verletzt, aber er wird leben. „Ich habe gerade mit ihm telefoniert“, so Geraschtschenko.

Auf tschetschenische Freiwillige und Teilnehmer der Antiterror-Operation (ATO), Okujewa und Osmajew, wurde bereits ein Attentat am 1. Juni in Kiew verübt. Der Mörder stellte sich als ein französischer Journalist vor und lud das Ehepaar zum Treffen ein, dann eröffnete er im Auto das Feuer auf Adam, Amina schoss zurück.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-