Bilder: Gedenkzeremonie für Opfer der Schlacht von Ilowajsk

Bilder: Gedenkzeremonie für Opfer der Schlacht von Ilowajsk

272
Ukrinform
Vertreter der Freiwilligenbataillone „Donbass“, „Krywbass“, „Cherson“, Angehörige der ukrainischen Streitkräfte und der Nationalgarde der Ukraine gedenken der Opfer der Schlacht von Ilowajsk.

Die Gedenkzeremonie zum dritten Jahrestag der Tragödie begann am Mychajliwska-Platz in Kiew mit Nationalhymne und einer Schweigeminute, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Viele Einwohner kamen mit Blumen, um die Opfer zu ehren. Im Hof der Die St. Michaelskathedrale wurde der symbolische „Korridor des Todes" aus verwelkten Sonnenblumen errichtet. Neben jeder Blume sind Fotos von gefallenen Soldaten. Es fand auch ein Gottesdienst statt.

Nach Angaben der Veranstalter wurden bei Ilowajsk 26 Einheiten, praktisch alle Freiwilligenbataillone eingekesselt.

Die Gedenkfeier besuchten keine Regierungsbeamte und keine Vertreter der Militärführung.

Ein Gottesdienst die Ilowajsk-Opfer fand auch auf Friedhof Krasnopilske in der Stadt Dnipro statt.  

Ende August 2014 wurden Einheiten der ukrainischen Armee unweit von Ilowajsk, Region Donezk, eingekesselt. Die russischen Truppen, die in die Ukraine einmarschiert wurden, nahmen einen vereinbarten Korridor für den Rückzug der ukrainischen Soldaten unter Beschuss. Nach offiziellen Angaben sind 366 ukrainische Soldaten getötet und 429 verwundet worden.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-