Etwa 30 000 Flüchtlinge aus Donbass wollten in die EU

411
Ukrinform
Seit drei Jahren des Krieges im Osten der Ukraine haben fünf europäische Länder 29 895 Gesuche um Unterkommen von ukrainischen Auswanderern aus dem Donbass angenommen, die meiste Zahl der Anträge von Flüchtlingen haben Deutschland und Italien angenommen, entnimmt man dem veröffentlichten Informationsblatt des UN-Agentur für Flüchtlinge.

Laut den UN-Angaben wollten nach Deutschland 9 616, nach Italien 9 319, nach Polen 4 278, nach Frankreich 3 459 und nach Schweden 3 148 Menschen auswandern.

Nach Russland aus dem Gebiet der Antiterror-Operation (ATO) in der Ostukraine wollten 427 240 unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger auswandern und die Ukraine hat 1 583 759 Binnenvertriebenen Unterkommen gewährt.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-