Selenskyj und Guterres sprechen sich für Verlängerung von Getreideabkommen aus

Selenskyj und Guterres sprechen sich für Verlängerung von Getreideabkommen aus

Ukrinform Nachrichten
Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj und UN-Generalsekretär António Guterres unterstützen die Verlängerung des Abkommens zur Ausfuhr ukrainischen Getreides über das Schwarze Meer. Das sagte Selenskyj bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem UN-Generalsekretär vor der Presse in Kyjiw.

„Wir haben heute vereinbart, dass die Verlängerung der Schwarzmeer-Getreide-Initiative nach dem 18. März für die ganze Welt kritisch notwendig ist“, sagte der ukrainische Staatschefs. Er dankte Guterres für seine ständige Hilfe „bei unseren Bemühungen für die Stabilität der Nahrungsmittemärkte und des Nahrungsmittelexports“.

Selenskyj betonte auch die Notwendigkeit der humanitären Initiative Grain from Ukraine. Nach seinen Angaben wurden im Rahmen der Initiative 200 Millionen US-Dollar gesammelt und 140.000 Tonnen Getreide aus der Ukraine in die von Hunger betroffenen Länder geliefert. Er sei sicher, dass die Ukraine und die UNO auch diese Initiative unterstützen müssen.

Nach Worten von Guterres wurden im Rahmen des Getreideabkommens 23 Millionen Tonnen Getreide aus der Ukraine exportiert. Als Folge seien Lebensmittelpreise in der Welt gesunken. „Der Export der ukrainischen und russischen Lebensmittel und Düngermittel ist für die globale Ernährungssicherung notwendig. Ich möchte auch die besondere Wuchtigkeit der Verlängerung der Schwarzmeer-Getreide-Initiative nach dem 18. März betonen“, so der UN-Generalsekretär.

Guterres weilt am Mittwoch zu Gesprächen in der Ukraine.

Das Getreideabkommen zwischen der Ukraine, Türkei UNO und Russlands wurde am 22. Juli 2022 in Istanbul unterzeichnet. Am 17. November wurde sie bis zum 20. März 2023 verlängert.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-