Ukrenergo meldet kein Defizit im Stromnetz. Zwei Reaktoren in Betrieb gesetzt

Ukrenergo meldet kein Defizit im Stromnetz. Zwei Reaktoren in Betrieb gesetzt

Ukrinform Nachrichten
Der Stromverbrauch steige in der Ukraine weiter. Dies sei auf den Temperaturrückgang zurückzuführen.

Dies meldet Ukrinform unter Berufung auf den ukrainischen Energieversorger Ukrenergo.

Allerdings sei kein Stromdefizit zu verzeichnen, dank der Reparaturarbeiten von Ukrenergo und zwei Atomreaktoren, die in Betrieb gesetzt wurden, heißt es.

Das Tageslimit werde am Sonntag nicht eingeführt. Sollten die Grenzwerte überschritten, so gelten Notabschaltungen. Dies beziehe sich auf die Regionen Odessa, Kyjiw, Chmelnyzkyj, Shytomyr und Kyjiw, so der Pressedienst von Ukrenergo.

Die Energieinfrastruktur werde nach den Raketen- und Drohnenangriffen Russlands wiederhergestellt. Reparaturarbeiten gehen an allen durch Beschuss beschädigten Objekten weiter. Die Ukraine beziehe Strom aus dem Ausland, heißt es.  

Es gab bereits 14 Raketen- und 17 Drohnenangriffe des Feindes auf das ukrainische Stromnetz. Außerdem sind unter der Kontrolle des Feindes das größte in der Ukraine und Europa Atomkraftwerk Saporishshja, das Wärmekraftwerk Saporishshja, das Wärmekraftwerk Luhansk, das Wärmekraftwerk Wuhlehirsk, das Wasserkraftwerk Kachowka – mehr als 10 GW. Auch die Mehrheit der Windenergieanlagen und Solaranlagen befinden sich in den vorübergehend besetzten Gebieten in der Südukraine. Gerade sie versorgen die Regionen in Spitzenzeiten morgens und abends mit Strom.

In der Region Odessa werden Reparaturarbeiten an allen durch Raketen- und Drohnenbeschuss der Russen beschädigten Objekten fortgesetzt.

Der Feind greift weiter das Energiesystem der Ukraine an.  Die ukrainischen Streitkräfte schossen in der Nacht fünf Drohnen, die kritische Infrastruktur in südlichen und östlichen Regionen des Landes attackierten.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2023 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-