Weitere Unterstützung der Ukraine sollte Gebern Priorität einräumen - IWF

Weitere Unterstützung der Ukraine sollte Gebern Priorität einräumen - IWF

Ukrinform Nachrichten
Der Internationale Währungsfonds (IWF) nannte „beindruckend“ die Reaktion der ukrainischen Regierung auf die finanziell-wirtschaftlichen Folgen des russischen Einmarsches in die Ukraine. Er betonte, dass makroökonomische Hilfen an die Ukraine eine Priorität für internationale Geber bleiben.  

Dies erklärte am Dienstag Alfred Kammer, Direktor der Europa-Abteilung des Internationalen Währungsfonds im schweizerischen Lugano.

Ihm zufolge sei diese Finanzierung notwendig, um dringende Bedürfnisse der Ukraine sicherzustellen, ohne zusätzliche Bedrohungen für ihre makroökonomische Stabilität geschafft zu haben. Der Vertreter des Fonds hob dabei hervor, dass ein effektives und transparentes Management in der Ukraine sowie eine effektive Koordinierung zwischen Gebern und der Regierung „entscheidend für den Aufbau“ seien.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-