Ostukraine: Besatzer nehmen Switlytschne unter Artilleriebeschuss, Wasserwerk beschädigt

Ostukraine: Besatzer nehmen Switlytschne unter Artilleriebeschuss, Wasserwerk beschädigt

foto
Ukrinform Nachrichten
Die russischen Besatzungstruppen haben die Siedlung Switlytschne in der Ostukraine mit Geschützen in einem Kaliber von 122 mm beschossen. Der Einsatz von diesen Geschützen ist laut Abkommen von Minsk verboten, teilte die ukrainische Delegation in der trilateralen Kontaktgruppe zur Lösung der Situation in der Ostukraine auf Telegram mit.

Nach Angaben der Delegation fand der Beschuss am 8. November von 05:43 Uhr bis 06:11 Uhr statt. Beim Beschuss wurden Gebäude und Anlagen eines Wasserwerkes beschädigt, ein Labor für die chemische und biologische Kontrolle wurde zerstört. Insgesamt wurde sechs Granaten eingeschlagen.  

Die ukrainische Delegation erklärte, dass die Besatzungstruppen ein Objekt der kritischen Infrastruktur zerstörten, das für die Trinkwasserversorgung an beiden Seiten der Konfliktlinie sorgt.   


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-