Starke Landungskräfte Russlands auf der besetzten Krim – Defense Express

Starke Landungskräfte Russlands auf der besetzten Krim – Defense Express

Fotos, video
Ukrinform Nachrichten
Russland stellt auf der besetzten Halbinsel einen Kampfverband für Operation im Küstenraum auf.

Wie Defense Express mitteilt, verfügt der Verband über bis 150 Kampfpanzer oder bis 230 Schützenpanzer und bis 4.800 Marineinfanteristen für eine amphibische Landung der ersten Welle. Für die Operationen hat der Verband 11 große Landungsschiffe und 13 Landungsboote.

Nach Angaben von Defense Express wurden auf die Krim Kriegsschiffe und Flugzeuge aus anderen Regionen Russland verlegt. Am 17. und 18. April liefen ins Schwarze Meer vier große Landungsschiffe ein, die der anderen Flotten der russischen Marine gehören. Das sind die Landungsschiffe „Alexander Otrakovsky“ und „Kondopoga“ von der Nordflotte und „Kaliningrad“ und „Korolev“ von der Baltischen Flotte. Jedes dieser Schiffe kann entweder bis 10 Kampfpanzer oder Schützenpanzer und 340 Marineinfanteristen transportieren.

Ins Schwarze Meer wurden auch alle Landungsboote der Kaspischen Flottille mit der gesamten Kapazität von 8 Kampfpanzern oder 14 Schützenpanzern oder bis 662 Marineinfanteristen verlegt.

Die russische Schwarzmeerflotte hat sieben große Landungsschiffe und fünf Landungsboote mit der gesamten Kapazität von etwa 100 Kampfpanzern oder 175 Schützenpanzern und 2800 Marineinfanteristen.

Auf die Krim wurden auch Erdkampfflugzeuge vom Typ SU-25SM3 aus der Region Stawropol verlegt. Sie üben gemeinsam mit rund 50 anderen Kampfflugzeugen auf der Krim, wie SU-27SM, SU-30SM, SU-24M, SU-34, „Maßnahmen zur Gefechtsbereitschaft“.

Das russische Verteidigungsministerium teilte auch über die Stationierung auf der Krim der Einheiten der 58. Armee mit. Aus diesen Einheiten wurden die taktischen Gruppen in Kompanie- und Bataillonsstärke aufgestellt.

Defense Express zufolge spricht der Kreml über die Übungen zur „Verteidigung der Meeresküste“. Gleichzeitig sind auf den Fotos, die vom russischen Verteidigungsministerium veröffentlicht wurden, die Kampfpanzer vom Typ T-72B3 der 126. Brigade der Küstenwache mit installierten Minenwalzen zu sehen.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-