Schlacht um Ilowajsk im August 2014: 366 Soldaten getötet, 429 verwundet, 300 gefangen genommen

Schlacht um Ilowajsk im August 2014: 366 Soldaten getötet, 429 verwundet, 300 gefangen genommen

554
Ukrinform
Nach den Ermittlungsergebnissen der Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine sind bei der Schlacht um Ilowajsk im August 2014 366 Soldaten der ukrainischen Armee ums Leben gekommen. 429 Soldaten wurden verwundet und 300 Soldaten gefangen genommen.

„Es war eine heimtückische Tötung von 366 ukrainischen Soldaten, 429 Soldaten erlitten verschiedene Verletzungen und 300 wurden gefangen genommen. Die ukrainischen Streitkräfte haben Waffen und Militärtechnik im Wert von fast 300 Millionen Hrywnja verloren“, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit.

Laut den Ermittlungen hätten die russischen Militärangehörigen am 29. August 2014 auf dem Befehl des Generalstabs der russischen Streitkräfte die Kolonnen der ukrainischen Soldaten gemeinsam mit drei gefangenen russischen Fallschirmjägern mit schwerer Waffen aus nächster Nähe erschossen. Nach Angaben des Sicherheitsdienstes der Ukraine sei das Verhältnis der ukrainischen Soldaten zu den russischen Einheiten sowie den Kräften der terroristischen Organisationen „Volksrepubliken Donezk und Luhansk“ 1:18 gewesen, bei den Panzern habe das Verhältnis 1:11, bei den Panzerfahrzeugen 1:16, bei der Artillerie 1:15 und bei den Raketenwerfern 1:24 betragen.

An der östlichen Grenze der Ukraine wurden 35 taktische Bataillon- und Kompaniegruppen mit Gesamtstärke von mindestens 45100 Mann, bis 160 Panzer, 350 Stück Artillerie, 130 Mehrfachraketenwerfer, 192 Kampfflugzeuge und 137 Hubschrauber stationiert.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-