Killer sollte Arkadi Babtschenko für 30.000 Dollar töten

Killer sollte Arkadi Babtschenko für 30.000 Dollar töten

Ukrinform Nachrichten
Ein ehemaliger Teilnehmer der Antiterror-Operation (ATO) im Donbass sollte für den Mord an Arkadi Babtschenko 30.000 US-Dollar bekommen.

Das teilte der Chef des Sicherheitsdienstes der Ukraine SBU, Wasyl Hryzak, auf einer Pressekonferenz in Kiew mit. Die russischen Geheimdienste hatten laut Hryzak einen Staatsangehörigen der Ukraine „G“ angeworben, der Menschen für die Ausführung von einer Reihe von Terroranschlägen finden sollte. Der Agent habe seinem Bekannten, der zuvor in der ATO diente, 30.000 Dollar für die Ermordung von Babtschenko vorgeschlagen und ihm 15.000 Dollar im Voraus gezahlt.

Laut Hryzak plante „G“, die Ukraine nach dem Mord zu verlassen. Er wurde aber festgenommen.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-