Rebellen im Donbass bekommen Verstärkung aus Russland

Rebellen im Donbass bekommen Verstärkung aus Russland

644
Ukrinform
Aus der Russischen Föderation ist für die Terror-Milizen in den vorübergehend besetzten Gebieten von Donbass die Verstärkung gekommen - 110 Soldaten und Waffen.

Das meldet die Hauptverwaltung des Aufklärungsdienstes des Verteidigungsministeriums der Ukraine.

„Am 24. Juli wurde aus Russland in die Siedlung Swerdlowsk der Transport von vier LKW mit dem Bestand (110 Mann) und drei Kanonen auf dem Anhänger gesehen“, wird in der Meldung angegeben.

Die ukrainischen Aufklärer teilten mit, die ukrainische Seite habe die Vertreter der Speziellen Beobachtungsmission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) über die Stationierung von Panzern, Artillerie-Systemen des Kalibers von mehr als 100 mm, Selbstfahrlafetten und 122-mm-Raketenwerfersystemen „Grad“ in der Nähe von Siedlungen Staromychajliwka, Debalzewe, Donezk, Makejewka, Horliwka und Weselohoriwka informiert.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-