Terroranschläge in Frankreich: SBU-Chef Hryzak schließt „russische Spur“ nicht aus

Terroranschläge in Frankreich: SBU-Chef Hryzak schließt „russische Spur“ nicht aus

649
Ukrinform
Der Chef des ukrainischen Sicherheitsdienstes SBU, Wasyl Hryzak, hat die „russische Spur“ bei der Vorbereitung der Terroranschläge in Frankreich nicht ausgeschlossen.

Hryzak sagte am Montag vor der Presse: „Wir haben zuerst gedacht, dass es eine terroristische Organisation in Frankreich gibt, die mit der Regierung unzufrieden ist und eine Reihe von Anschlägen vor und während der Fußball-Europameisterschaft verüben will.“ Später habe der SBU einen Vorschlag erhalten, dass illegale Waffen mit Hilfe eines Staatsangehörigen der Ukraine nach Europa gebracht werden solle. Seitdem schließe der Dienst die russische Spur nicht aus.

ch

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>