Russische Rakete trifft in Dnipro psychiatrische Abteilung – Bürgermeister

Russische Rakete trifft in Dnipro psychiatrische Abteilung – Bürgermeister

video
Ukrinform Nachrichten
In einer medizinischen Einrichtung der Stadt Dnipro, die von einer russischen Rakete am Freitagmorgen getroffen wurde, wurden Menschen mit psychischen Erkrankungen behandelt. Das erklärte Bürgermeister der Stadt, Borys Filatov, in einem Video auf seinem Telergram-Kanal.

„Das ist die ehemalige Poliklinik Nr. 1 des Stadtrates von Dnipro und jetzt ist eine Filiale des Notfallkrankenhauses. Dort wurden die Menschen mit psychischen Erkrankungen versorgt. Die Patienten wurden im ersten und dritten Stockwerk empfangen“, sagte Filatov. Im zweiten Stockwerk wurden zuvor nach seinen Angaben Binnenflüchtlinge untergebracht, sie zogen aber aus.  

Der Bürgermeister teilte auch mit, dass der Angriff während des Schichtwechsels des medizinischen Personals erfolgte, sonst könnte die Zahl der Opfer viel höher sein. Vier Menschen gelten ihm zufolge noch als vermisst.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-