Ukrainische Armee drängt Feind aus 20 Ortschaften zurück - Generalstab

Ukrainische Armee drängt Feind aus 20 Ortschaften zurück - Generalstab

Ukrinform Nachrichten
In den letzten 24 Stunden hat die ukrainische Armee den Feind aus 20 Ortschaften zurückgedrängt. Es werden Maßnahmen durchgeführt, um diese Ortschaften vollständig unter ihre Kontrolle zu bringen, teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte in seinem Lagebericht am 12. September (Stand: 06:00 Uhr) auf Facebook mit.

Nach erfolgreichen Aktionen im Raum Cherson erlitt der Feind laut dem Generalstab erhebliche Verluste an Personal. Nach Angaben verlor die 810 Brigade der Marineinfanterie (Stützpunkt in Sewastopol) fast 85 Prozent aller Soldaten. „Der moralische und psychologische Zustand der anderen Soldaten ist auf sehr niedrigem Niveau, sie weigern sich massenweise, ins Kampfgebiet zurückzukehren“, heißt es.

Nach Angaben des Generalstabs dauert die Befreiung der Ortschaften in den Oblasten Charkiw und Donezk von russischen Besatzern an. Wie der Generalstab früher mitteilte, verlassen die russischen Truppen überstürzt ihre Stellungen und fliehen tief in die besetzten Gebiete oder in Russland. Die Tendenz hält an. Binnen 24 Stunden brachten die Besatzer die geklauten Gegenstände und Autos auf den Ortschaften Welykyj Burluk und Dworitschna in der Region Charkiw.

In der Region Luhansk verließen die russischen Militärangehörige mit ihren Familien die Stadt Swatowe, dort bleiben nur die Soldaten der so genannten „Volksmiliz“ aus den Einheimischen.

Am Sonntag verübte der Feind 18 Raketenangriffe und 39 Luftangriffe auf die zivilen und militärischen Objekte in der Ukraine in mehr als 30 Siedlungen. Der Russen griffen ein Wärmekraftwerk in Chakiw an. Dieser Angriff verursachte Stromausfälle in einigen Regionen des Landes, so der Generalstab.

Die ukrainische Armee wehrte laut dem Lagebericht Angriffe des Feindes in der Nähe von Majorsk und Krasnohoriwka ab. Bei Mykolajiwka Druha und Saizewe halten die Kämpfe an.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-