Binnen eines Tages in Region Donezk 9 Angriffe abgewehrt - Generalstab

Binnen eines Tages in Region Donezk 9 Angriffe abgewehrt - Generalstab

Ukrinform Nachrichten
In den 24 Stunden hätten die Streitkräfte der Ukraine in den Regionen Donezk und Luhansk 9 Angriffe der russischen Truppen abgewehrt.

Dies teilte der Generalstab der Streitkräfte der Ukraine via Facebook mit.

In den vorigen 24 Stunden wurden ein Panzer, 10 gepanzerte Kampffahrzeuge und 2 Fahrzeuge, ein Artilleriesystem, zwei spezielle Technikeinheiten, ein Flugabwehrsystem und feindliches Lager mit Munition zerstört.

Die ukrainische Luftwaffe habe binnen eines Tages vier Luftziele getroffen: drei Drohen und einen Marschflugkörper abgeschossen.

Die groß angelegte bewaffnete Aggression der Russischen Föderation gegen die Ukraine gehe weiter. Der Gegner versuche insbesondere, seine Offensive im Osten der Ukraine fortzusetzen, um die Regionen Donezk und Luhansk in Besitz zu nehmen. Der Feind verübt landesweit Raketen- und Bombenangriffe auf militärische und zivile Infrastruktur

Richtung Wolhynien und Polissja sind keine aktiven Handlungen der russischen Truppen zu verzeichnen.

Richtung Slobodshansk baut der Feind das System der technischen Unterstützung weiter auf.

Verwundete russische Soldaten wurden in die Poliklinik der Stadt Balaklija gebracht. Das Spital für russische Soldaten wurde aber in der Musikschule eingerichtet. Die Unterbringung russischer Invasoren in der Poliklinik zeugt davon, dass die Zahl der Verwundeten steigt.

Der Feind setzt die teilweise Blockade Charkiws und den Beschuss der Stadt weiter. Das Gebiet entlang der ganzen Frontlinie wird beschossen. 

In der Region Cherson setzten sich die Invasoren zum Ziel, Zwangsmobilmachung für den Krieg gegen die Ukraine zu organisieren. Sie wollen zugleich humanitäre Unterstützung vonseiten der ukrainischen Behörden völlig einstellen. Die Bevölkerung wird weiter terrorisiert.

Im Dorf Solota Balka, Region Cherson kündigten Vertreter der russischen Besatzungstruppen an, dass es keine „grünen Korridore“ mehr geben würden. Es wurde verboten, das Dorf zu verlassen. Die Eindringlinge erklärten auch, würden die Streitkräfte der Ukraine ihre Stellungen beschießen, würden sie das Dorf angreifen.

Richtung Piwdennyj Buh beschießt der Feind die Stellungen der ukrainischen Truppen. 

Seit Begin des groß angelegten Einmarsches belaufen sich Russlabds Verluste auf 20.900 Menschen.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-