Ungerecht, dass wir immer noch um Waffen bitten müssen : Selenskyj zeigt Fotos von zerstörten Städten

Ungerecht, dass wir immer noch um Waffen bitten müssen : Selenskyj zeigt Fotos von zerstörten Städten

fotos
Ukrinform Nachrichten
Präsident Wolodymyr Selenskyj hält es für ungerecht, dass die Ukraine immer noch ihre Partner um Waffen bitten muss, die seit Jahren in ihren Lagerräumen lagern und die unser Staat jetzt für die Abwehr der russischen Aggression benötigt.

Wie Ukrinform meldet, schreibt darüber das ukrainische Staatsoberhaupt im Online-Dienst Telegram.

„Es ist ungerecht, dass die Ukraine immer noch darum bitten muss, was bei Partnern jahrelang in den Lagerräumen gelagert wird. Wenn sie Waffen haben, die die Ukraine hier und jetzt braucht, wenn sie Munition haben, die wir hier und jetzt brauchen, dann ist das allvorderst ihre moralische Pflicht, zum Schutz der Freiheit beizutragen. Das Leben Tausender Ukrainer zu retten“, betonte Selenskyj.

Wie berichtet erklärte Präsident Wolodymyr Selenskyj, dass die Russische Föderation fast den gesamten kampfbereiten Teil ihrer Armee auf dem Territorium der Ukraine und in der Nähe ihrer Grenzen konzentriert hat. Und die Feuerintensität russischer Truppen in der Ostukraine hat deutlich zugenommen.

Am 24. Februar begann Russland eine neue Kriegsphase gegen die Ukraine, der Feind beschießt und bombardiert massiv friedliche ukrainische Städte und Dörfer. Das ganze Volk der Ukraine erhob sich gegen die Eindringlinge.

In der Ukraine wurde das Kriegsrecht verhängt und die allgemeine Mobilisierung ausgerufen.

Russlands Aggression gegen die Ukraine hat eine geschlossene Reaktion der Europäischen Union und der gesamten zivilisierten Weltgemeinschaft hervorgerufen, die harte Sanktionen gegen Russland verhängten, der Ukraine erhebliche politische, wirtschaftliche, finanzielle und militärische Unterstützung gewähren und Millionen von Ukrainern, die vor dem Krieg fliehen, aufnehmen.

Die Ukraine hat die Russische Föderation beim Internationalen Gerichtshof der Vereinten Nationen in Den Haag offiziell verklagt.

Foto: Büro des Präsidenten

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-