Stoltenberg gibt Aggression Russlands die Schuld an MH17

Stoltenberg gibt Aggression Russlands die Schuld an MH17

599
Ukrinform
Russland habe Verantwortung für die Katastrophe von MH17 über dem okkupierten Donbass zu übernehmen.

Dies betonte der NATO-Generalsekretär, Jens Stoltenberg, bei der Sitzung der Parlamentarischen Versammlung der Allianz in Warschau, meldet der eigene Ukrinform-Korrespondent.

Er teilte mit, dass man die aktiven Handlungen Russlands beobachten könne, die sich in demokratische Prozesse einmische, für Cyberangriffe verantwortlich sei, in die modernen Waffenarten investiere, „die Grenze zwischen gewöhnlichen und Kernkonflikten vernichtet zu haben“, die Annexion der Krim verwirkliche und die Ukraine  destabilisiere.    

 „Zur Folge dieser Aggression haben wir die Katastrophe von Flug MH17 gesehen“, stellte der NATO-Generalsekretär fest.

Die Niederlande und Australien haben am Freitag Russland offiziell die Schuld an den Abschuss des malaysischen Passagierflugzeuges gegeben.

Die Boeing der Malaysia Airlines mit der Flugnummer MH17 war am 17. Juli 2014 über dem umkämpften Donbass von einer Flugabwehrrakete abgeschossen worden. Alle 298 Insassen, die meisten von ihnen niederländische Bürger, kamen dabei ums Leben.

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-