Lomachenko gibt 50% seines Honorars an seinen Vater

Lomachenko gibt 50% seines Honorars an seinen Vater

Ukrinform Nachrichten
WBA- und WBO-Champion im Leichtgewicht aus der Ukraine, Vasyl Lomachenko, gibt die Hälfte der Honorare, die er bei Boxkämpfen verdient, an den Trainer - seinen Vater - Anatolij Lomachenko.

In der Regel erhält der Trainer eines Weltmeisters 10% vom Honorar seines Schützlings. Das System 50 zu 50 im Profiboxen ist eine Ausnahme von den Regeln.

Für seinen nächsten Kampf gegen den Briten Luke Campbell kann Vasyl Lomachenko $ 3 Millionen verdienen, aber nach der Zahlung von Steuern und Zinsen an seine Promotion-Firma Top Rank, den Manager Egis Klimas und das Team bleibt weniger als die Hälfte. Der Boxer und sein Vater erhalten also nur je 25% des Betrags.

Wie berichtet hat der Verband World Boxing Council (WBC) offiziell die Verhandlungen über den Kampf zwischen dem WBA- und WBO-Weltmeister im Leichtgewicht aus der Ukraine, Vasyl Lomachenko, und dem Briten Luke Campbell ausgeschrieben. Der Kampf für den WBC-Titel findet im August-September in Großbritannien statt.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-