Ostukraine: 18 Beschießungen binnen des Tages

20.04.2017 10:08 205

Trotz der Waffenruhe begehen russische Besatzungseinheiten weiter bewaffnete Provokationen gegen die ATO-Kräfte. Binnen des letzten Tages wurden 18 Beschießungen der Positionen der ukrainischen Armee festgestellt, teilt das Pressezentrum des Stabs der Antiterror-Operation (ATO) mit.

„Im Küstengebiet sind die Verteidiger von Krasnohoriwka mit 82-mm Mörsern beschossen worden, im Raum des Dorfes Wodjane – mit der Bewaffnung der Schützenpanzer, Panzerabwehrgranatwerfern und großkalibrigen Maschinengewehren, in der Nähe von Pawlopil – mit automatischen Granatwerfern. Gegen die Positionen bei Schyrokine hat der Feind die Schützenpanzer eingesetzt ...“, besagt die Meldung.

In Donezker Richtung wurden die Positionen bei Kaminka und Awdijiwka mit Granatenwerfern verschiedener Systeme und großkalibrigen Maschinengewehren beschossen.

In Lugansker Richtung hat der Feind das Feuer mit schweren Maschinengewehren auf Krymske eröffnet.

Trotz bewaffneter Provokationen von Einheiten russisch-ukrainischer Besatzungstruppen haben die ukrainischen Verteidiger dem Bericht zufolge strikt die Waffenrahe eingehalten und das Feuer nicht erwidert.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-