In Dresden Ukraine-Haus eröffnet

In Dresden Ukraine-Haus eröffnet

foto, video
Ukrinform Nachrichten
In Dresden, in der Hauptstadt des Bundeslands Sachsen wurde feierlich das Ukraine-Haus eröffnet, teilt eine Ukrinform-Korrespondentin mit.

Projektkoordinatorin Tetjana Iwantschenko sagte, dass es sich an drei Zielgruppen richte: Flüchtlinge (die bei der Integration, Anpassung unterstützt werden müssen); Expats (Ukrainer*innen, die seit einiger Zeit in Deutschland leben); Deutsche und Ausländer, die in einem multikulturellen Umfeld leben (man müsse ihnen zeigen, was die Ukraine und die ukrainische Kultur seien).

Im Ukrainischen Haus gibt es eine Bibliothek - fast 400 Bücher in ukrainischer Sprache, eine Ausstellung von Bildern, einen  Raum für Mütter mit Kindern, für Kinder und Jugendliche. Die Pläne umfassen Diskussionsklubs, Malworkshops, spezielle Programme für Frauen und vieles mehr.

In Dresden leben schätzungsweise etwa 8.000 ukrainische Flüchtlinge, vor dem Krieg lebten 2.500 bis 3.000 Ukrainer in der Stadt.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-