Ukraine wird zusätzliche Verhandlungen über Austragung des ESC 2023 verlangen  – Kulturminister

Ukraine wird zusätzliche Verhandlungen über Austragung des ESC 2023 verlangen – Kulturminister

Ukrinform Nachrichten
Die Ukraine werde von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) verlangen, zusätzliche Verhandlungen über die Austragung des ESC 2023 abzuhalten.

Dies sagte der Minister für Kultur und Informationspolitik, Olexandr Tkatschenko, in Facebook, indem er die Entscheidung der Europäischen Rundfunkunion kommentierte, Eurovision Song Contest dürfe 2023 nicht in der Ukraine stattfinden.

Dem Minister zufolge sei die Auftragung des Eurovision Song Contest 2023 in der Ukraine ein starkes Signal für die ganze Welt, dass sie die Ukraine unterstütze.

Die Ukraine werde verlangen, die Entscheidung der Europäischen Rundfunkunion zu ändern.

Die Europäische Rundfunkunion (EBU) hat entschieden, dass der ESC 2023 nicht in der Ukraine ausgetragen werde - aufgrund der »derzeitigen Umstände«, hieß es.

Das Kalush Orchestra siegte beim Eurovision Song Contest 2022 in Turin mit dem Lied „Stefania“.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-