Hilferuf für Asowstahl war wichtiger als Risiko von Diskqualifikation – Frontmann von Kalush Orchestra

Hilferuf für Asowstahl war wichtiger als Risiko von Diskqualifikation – Frontmann von Kalush Orchestra

Ukrinform Nachrichten
Ein Wunsch, die die Aufmerksamkeit der Weltgemeinschaft auf die Situation im Werk Asowstahl zu lenken, war wichtiger als ein Risiko der Diskqualifikation. Das erklärte Frontmann des ukrainischen ESC-Sieger Kalush Orchestra, Oleh Psiuk bei einer Pressekonferenz nach dem Wettbewerb.

„Die Menschen verstehen nicht, was für ein Leid min Land erlebt. Und für mich war das wichtiger, als die Diskqualifikation. Wenn ich eine solche Chance verpasst hätte, hätte ich mir nicht verziehen. Ich hoffe, dass jemand von 200 Millionen Zuschauer uns helfen kann“, sagte der Sänger.

Die Band Kalush Orchestra hat nach ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest (ESC) im norditalienischen Turin um Hilfe für die Ukraine gebeten. „Bitte, helft der Ukraine, Mariupol und den Menschen im Asow-Stahlwerk“, wandte sich Psiuk an Zuschauerinnen und Zuschauer. Politische Statements sind den Teilnehmern des ESC verboten.

Bei der Pressekonferenz erzählte Psiuk den Journalisten über die schwere Situation im belagerten Mariupol. Die Hilfe für fast tausend Militärangehörige sei notwendig, um sie zu befreien. „Wie bitten ein Drittland, einzumischen“, sagte der Musiker. Er bat die Journalisten darüber zu schreiben.

Psiuk sagte weiter, dass er über das Publikums-Voting für den Titel "Stefania" „sehr beeindruckt“. Er bedankte sich bei allen, die für die Ukraine stimmten. „Da unsere Kultur auch in Gefahr ist, sind wir hier, um zu zeigen, dass die ukrainische Kultur lebt, die ukrainische Musik lebt, sie interessant ist“. Er rief die Menschen auf, die ukrainische Musik zu hören, in die Ukraine zu reisen.

Die Band Kalush Orchestra gewann den Eurovision Song Contest 2022 mit 631 Punkten.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-