Jahrestag der Befreiung Kyjiws von den Nazis: Selenskyj ehrt gefallene Kämpfer

Jahrestag der Befreiung Kyjiws von den Nazis: Selenskyj ehrt gefallene Kämpfer

foto
Ukrinform Nachrichten
Präsident Wolodymyr Selenskyj ist überzeugt, dass die Ukrainer niemals Heldentaten der Kämpfer vergessen werden, die Kyjiw von den Nazi-Invasoren befreit hätten.

Dies schrieb er anlässlich des 78. Jahrestages der Befreiung der ukrainischen Hauptstadt auf Twitter.

"Die Befreiung Kyjiws ist eine Geschichte der grenzenlosen Gefühllosigkeit und Grausamkeit der "großen" Leiter und der grenzenlosen Heldentat der großen Kämpfer, die die Stadt von den Nazis befreit haben. Wir werden sie nie vergessen! Wir sind ihnen für immer dankbar!", betonte Selenskyj.

 „Ewiges Gedächtnis und ewiger Ruhm für alle, die Kyjiw von den Nazi-Invasoren befreit haben“, fügte der ukrainische Präsident hinzu.

Wie auf der Webseite des Staatschefs veröffentlicht wird, habe Selenskyj anlässlich des 78. Jahrestages der Befreiung Kyjiws von den Nazi-Besatzern in der Gedächtnishalle des Museums der Befreiung Kyjiws von den Nazi-Invasoren, das sich auf dem Gelände des Nationalmuseum-Reservats "Schlacht um Kyjiw 1943" im Dorf Nowi Petriwzi, in der Region Kyjiw befindet, Blumen niedergelegt.

An der Zeremonie nahmen auch der Vorsitzende der Werchowna Rada (Parlament – Red.), Ruslan Stefantschuk, der Premierminister Denys Schmyhal, der Leiter des Büros des Präsidenten, Andrij Jermak, der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates, Oleksij Danylow, der Verteidigungsminister Oleksij Resnikow teil.

Sie würdigten die gefallenen Befreier von Kyjiw mit einer Schweigeminute.

Präsident betonte, dass die Schlacht am Dnipro nach offiziellen Angaben 417.000 Todesopfer gefordert habe. In der Schlacht um Kyjiw starben rund 240.00ß Soldaten und Offiziere. Aber nach Einschätzung von Historikern sei die Zahl der Gefallenen mindestens doppelt so hoch.

Am 6. November 1943 wurde Kyjiw von den Nazi-Besatzern befreit. Während der Befreiung Kyjiws erlitten die sowjetischen Truppen enorme Verluste, denn auf Stalins unausgesprochenen Befehl musste die Hauptstadt der Ukraine zum Jahrestag der Oktoberrevolution (am 7. November – Red.) befreit werden.

Die Hitler-Okkupation der Stadt Kyjiw dauerte 778 Tage - ab dem 19. September 1941 bis zum 6. November 1943.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-