Hagia Sophia in Istanbul kann Moschee werden

Hagia Sophia in Istanbul kann Moschee werden

Ukrinform Nachrichten
Eine der ältesten orthodoxen Kirchen, die Hagia Sophia in Istanbul, die heute ein Museum ist, kann wieder als Moschee mit freiem Eintritt genutzt werden.

Dies erklärte Präsident der Türkeit Recep Erdogan vor Journalisten TGRT Haber-Beyaz TV.

"Touristen besuchen Blaue Moschee gratis, wie auch die Süleymaniye-Moschee, die Fatih-Moschee. Dasselbe kann man auch in der Hagia Sophia machen", sagte Erdogan.

Dem Präsidenten zufolge könne der Status der Kathedrale nach den Kommunalwahlen, die am 31. März stattfinden, geändert werden.

Die Hagia Sophia ist die ehemalige orthodoxe Patriarchen-Kathedrale, die nach der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen ein Moschee geworden war. Heute ist das ein Museum Hagia Sophia. Der Eintrittspreis beträgt 60 türkische Lira (etwas mehr, als $10 - Red.).

Die Volontäre haben auf Bitte der ukrainischen Diaspora und des Generalkonsulats in Istanbul den  Audioführer durch die Hagia Sophia ins Ukrainisch übersetzt.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-