Russland in Rat der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation nicht wiedergewählt

Russland in Rat der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation nicht wiedergewählt

Ukrinform Nachrichten
Die Russische Föderation ist in den Rat Russland in Rat der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO) nicht wiedergewählt worden.

Das gab Präsident Wolodymyr Selenskyj auf der Plattform X bekannt.

„Die Versammlung hat gerade den neuen Rat der IMO für 2024-2025 gewählt. Ohne Russland“, schrieb er. Das sei eine faire Entscheidung, weil niemand in den letzten Jahrzehnten der freien Schifffahrt mehr Schaden zugefügt habe als Russland.

Der Präsident dankte den IMO-Mitgliedern für diesen Schritt.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-