Selenskyj und Rutte besprechen Treffen in Dschidda, Lage an der Front und Stärkung der Luftabwehr

Selenskyj und Rutte besprechen Treffen in Dschidda, Lage an der Front und Stärkung der Luftabwehr

Ukrinform Nachrichten
Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, und der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte besprachen in einem Telefongespräch das Ukraine-Treffen in Saudi-Arabien, die Lage an der Front und die Stärkung der ukrainischen Luftverteidigung.

Das gab Rutte auf Twitter bekannt, berichtet Ukrinform.

„Heute habe ich erneut mit Präsident Selenskyj gesprochen und ihm zu dem erfolgreichen Treffen in Saudi-Arabien bezüglich des Krieges gratuliert, bei dem die Niederlande vertreten waren. Es ist wichtig, weiterhin mit dieser breiten Ländergruppe über den Frieden in der Ukraine zu sprechen“, betonte Rutte.

Ihm zufolge erörterten die beiden Politiker auch die Ereignisse an der Front und „unaufhörliche, wahllose und brutale Angriffe auf zivile Objekte und Lebensmittelvorräte der Ukraine“.

„Ich habe betont, dass die Niederlande die Ukraine weiterhin unterstützen werden, und insbesondere prüfen wir derzeit, was wir sonst noch tun können, um die ukrainische Luftabwehr zu stärken. Eine der Möglichkeiten unserer Hilfe ist die Zusammenarbeit mit unseren Partnern bei der Ausbildung ukrainischer Piloten für das Fliegen mit F-16-Kampfflugzeugen“, twitterte er.

Wie berichtet, kündigten die Alliierten auf dem Nato-Gipfel in Vilnius die Bildung einer Luftfahrtkoalition an. Die Niederlande, Dänemark und Rumänien haben offiziell bestätigt, dass sie ukrainische Piloten ausbilden werden.

Ukrainischer Verteidigungsminister Oleksij Resnikow erklärte, dass die Ausbildung ukrainischer Piloten, die amerikanische F-16-Kampfflugzeuge beherrschen werden, im August beginnen und mindestens sechs Monate dauern werde.

Foto: Präsidialamt


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-