EU-Staaten beschließt elftes Paket mit Russland-Sanktionen

EU-Staaten beschließt elftes Paket mit Russland-Sanktionen

Ukrinform Nachrichten
Die Europäische Union hat am Freitag Details zum Inhalt des 11. Sanktionspakets veröffentlicht, das vom EU-Rat offiziell verabschiedet wurde.

Dies geht aus einer Erklärung des Europäischen Rats hervor. 

"Unsere Sanktionen haben bereits einen hohen Preis für die russische Wirtschaft und für die Fähigkeit des Kremls, seine Aggression zu finanzieren. Das heutige Paket erhöht unseren Druck auf Russlands und Putins Kriegsmaschine. Indem wir die Wege unterbrechen, Sanktionen umzugehen, werden wir den Druck auf Russland maximieren und ihm weiter Ressourcen entziehen, die es dringend braucht, um seinen kriminellen Krieg gegen die Ukraine fortzusetzen", sagte Hohe Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik Josep Borrell.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2023 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-