Verhandlungen über Frieden in Ukraine jetzt unmöglich - Guterres

Verhandlungen über Frieden in Ukraine jetzt unmöglich - Guterres

Ukrinform Nachrichten
UN-Generalsekretär Antonio Guterres glaubt. dass Friedensgespräche zwischen der Ukraine und Moskau derzeit unmöglich seien.

Dies erklärte er in einem Interview mit El Pais.

Dies sei Guterres zufolge darauf zurückzuführen, dass jetzt „beide Parteien überzeugt seien, dass sie siegen werden“.   

"So weit wie möglich stehen wir mit beiden Seiten im Dialog, um konkrete Probleme zu lösen. Die wichtigste Initiative ist der Export von Getreide aus der Ukraine geworden... Aber jetzt sehe ich nicht die Möglichkeit für einen sofortigen Waffenstillstand und Friedensgespräche", sagte Guterres.

Das Hauptziel der Vereinten Nationen sei es dem UN- Generalsekretär zufolge einen „gerechten Frieden im Einklang mit dem Völkerrecht und der UN-Charta“ zu errichten.

Darüber hinaus wies Guterres auf die Bedeutung des von China vorgeschlagenen Friedensplans hin.

Peking hat einen sogenannten 12-Punkte-Friedensplan veröffentlicht und einen umfassenden Waffenstillstand in der Ukraine gefordert. Kürzlich besuchte  der chinesische Staatschef Moskau. Peking habe eine "unparteiische Position" zum Konflikt in der Ukraine, sagte Xi.

Foto: ERA


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-