„Diener des Volkes“ ruft auf, korrupte Beamte zu betrafen

„Diener des Volkes“ ruft auf, korrupte Beamte zu betrafen

Ukrinform Nachrichten
Die politische Partei „Diener des Volkes“ fordert die Strafverfolgungsbehörden und die Anti-Korruptionsbehörden auf, gründlich, kompromisslos und schnell die Korruptionshandlungen hochrangiger Beamter des Ministerkabinetts und einzelner Ministerien zu untersuchen.

Dies geht aus der Erklärung der politischen Partei hervor, meldet Ukrinform. 

Die Partei habe eine einheitliche Haltung gegenüber Menschen, die öffentliche Ämter für ihre eigene Bereicherung ausnutzen.

"Diese Menschen müssen in vollem Einklang mit dem Gesetz hart bestraft werden. Trotz ihres Amtes und ihrer Amtszeit. Trotz persönlicher Leistungen oder Erkennbarkeit im Informationsraum", wird in der Erklärung betont.

Gleichzeitig bekräftigten die Parteimitglieder „Diener des Volkes“ in ihrer Botschaft an Bürgerinnen und Bürger der Ukraine, dass sie alles tun würden, Personen, die Korruptionshandlungen begangen haben, sowohl politisch als auch strafrechtlich vor Gericht zu bringen.

Das Nationale Antikorruptionsbüro (NABU) erklärte, dass der Vize-Minister für die Entwicklung von Gemeinden, Territorien und Infrastruktur, Wassyl Losynskyj, beim Ankauf von Stromgeneratoren Bestechungsgeld in Höhe von 400.000 Euro kassiert haben solle. Dem Ministerkabinett zufolge sei Losynskyj aus dem Amt entlassen worden.

Außerdem veröffentlichte die Wochenzeitung Dserkalo Tyshnja einen Artikel, in dem es um angeblich überteuerte Lebensmittelankäufe für die Armee geht. Das Verteidigungsministerium sollte Lebensmittel für die Verpflegung der Soldaten zu Preisen ankaufen, die bis zu dreimal so hoch sind wie die Einzelhandelspreise im Geschäft. Das Unternehmen „Aktiw kompaniji“ GmbH, das der Vertragspartner des Verteidigungsministeriums für Bereitstellung von Lebensmitteldiensten für das Militär ist, bestreitet die Vorwürfe überhöhter Preise und behauptet, dass die Medien die Öffentlichkeit manipulieren.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2023 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-