Schmyhal trifft sich mit Steinmeier: Wir hoffen auf Erhöhung der Lieferung schwerer Waffen

Schmyhal trifft sich mit Steinmeier: Wir hoffen auf Erhöhung der Lieferung schwerer Waffen

fotos
Ukrinform Nachrichten
Ukrainischer Premierminister Denys Schmyhal begann seinen Arbeitsbesuch in Deutschland, bei dem er bereits mit Präsident Frank-Walter Steinmeier zusammentraf.

Wie Ukrinform berichtet, teilte dies der Regierungschef auf Telegram mit.

„Wir beginnen unseren Besuch in Deutschland mit einem Treffen mit seinem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Waffen, Finanzen, Sanktionen, Russlands Provokationen an dem Atomkraftwerk Saporischschja, unsere Integration in die EU, Sieg und Wiederaufbau der Ukraine. All das steht auf der Tagesordnung zur Erörterung mit deutschen Verbündeten“, schrieb Schmyhal.

Er fügte hinzu, dass die Ukraine noch mehr schwere Waffen von den Verbündeten brauche, um die Invasoren zu besiegen und zu vertreiben.

„Die von Deutschland übergebenen Mehrfachraketenwerfersysteme MARS II und selbstfahrende Artilleriesysteme „Panzerhaubitze 2000“ haben sich auf dem Schlachtfeld gut bewährt, und wir hoffen auf die Erhöhung der Lieferungen an schweren Waffen. Darüber hinaus wird im Herbst die Übergabe des übermodernen in Deutschland hergestellten Luftverteidigungssystem IRIS-T erwartet. Gleichzeitig erwarten wir, dass Deutschland zu einem der Ersten beim Aufbau der Luftverteidigung zählen wird“, so Shmyhal.

Ein weiteres Element der Unterstützung der Ukraine in diesem Krieg sei die finanzielle Unterstützung durch internationale Partner. Diese Woche „erwarten wir eine weitere Tranche der Makrofinanzhilfe der EU in Höhe von 5 Milliarden Euro. Dies wird dazu beitragen, die Stabilität der Wirtschaft, die Unterstützung der Armee und das Überstehen der Heizperiode sicherzustellen“, hob der ukrainische Regierungschef hervor.

„Neben anderen wichtigen Themen sprachen wir über den Wiederaufbauplan der Ukraine, der schon jetzt umgesetzt werden muss. Sofortige Instandsetzung der kritischen Infrastruktur, Wiederaufbau von Krankenhäusern, Schulen und Wohnungen. Das alles haben begonnen, zu machen. 2023 müssen Mittel und Anstrengungen verzehnfacht werden, und wir sind sicher, dass Deutschland und die EU in dieser Angelegenheit führende Position haben werden“, betonte Schmyhal.

Bundespräsident Steinmeier versicherte ihm zufolge wiederholt, Deutschland werde Seite an Seite mit der Ukraine stehen, um unseren Sieg zu sichern.

Foto: Denys Schmyhal, Facebook

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-