Schweiz kann ukrainische Interessen in Russland vertreten – Moskau

Schweiz kann ukrainische Interessen in Russland vertreten – Moskau

Ukrinform Nachrichten
Das russische Außenministerium hat erklärt, dass die Schweiz die ukrainischen Interessen in Moskau nach dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen nicht vertreten kann.

Nach Worten des Sprechers des Außenministeriums, Iwan Netschajew, die Schweiz habe nach Ansicht Russlands ihren neutralen Status durch die Sanktionen gegen Russland verloren und könne weder als Vermittler noch als Interessentenvertreter auftreten könne. Er warf der Schweiz die Unterstützung des „volksfeindlichen nazistischen Regimes in Kyjiw“ sowie der „aggressiven russophoben Kampagne des Westens und der Ukraine“ vor.

Die Schweiz und die Ukraine hatten zuvor die Verhandlungen über das Schutzmachtmandat abgeschlossen.

Die Ukraine brach die diplomatischen Beziehungen zu Moskau am 24. Februar, am Tag der russischen Invasion, ab. Die konsularischen Beziehungen wurden nach dem Artikel 2 des Wiener Übereinkommens über konsularische Beziehungen 1963 nicht gebrochen.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-