Finanz- und Militärhilfen, Sanktionen gegen Russland: Selenskyj über Treffen mit Johnson

Finanz- und Militärhilfen, Sanktionen gegen Russland: Selenskyj über Treffen mit Johnson

video
Ukrinform Nachrichten
Russland muss den höchsten Preis für seinen Krieg gegen die Ukraine. Das sagte Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem britischem Premierminister Boris Johnson am Freitag in Kyjiw.

Nach seinen Worten erörterten beide Politiker eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland. Die Ukraine habe ihre Vorschläge dazu übergeben. „Die Sanktionen können so sein, dass sich Russland wirklich fühlen kann, dass seine Aggression, seine terroristischen Handlungen gegen die Ukraine und die globale Stabilität zu Verlusten führen werden. Der Aggressor muss für diesen Krieg den höchsten Preis zahlen. Russland muss auch unsere Leute, unsere Gemeinden, unsere Unternehmen entschädigen“, sagte der Staatschef.

Selenskyj stellte auch fest, dass Russland für einen Nahrungsmangel auf dem Weltmarkt, der durch die russische Blockade ukrainischer Häfen verursacht wurden, verantwortlich. „Die Länder Afrikas und Asiens sollten vor Hunger geschützt werden. Allen Menschen der Welt sollten vor künstlicher Preiserhöhung auf Lebensmittel geschützt werden.“ Es gebe keinen Nahrungsmangel ohne russische Aggression.

Der ukrainische Präsident sprach mit Boris Johnson über die wirtschaftliche und finanzielle Unterstützung. Es habe sich auch über die Lösung der Probleme mit Treibstoff gehandelt. Auch die Vorbereitung auf die Heizsaison in der Ukraine sei ein Thema des Gesprächs gewesen.

Laut Selenskyj waren die Konferenz der Ukraine-Kontaktgruppe und Sicherheitsgarantien für die Ukraine Themen der Unterredung.   


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-