Telefonat mit Putin: Macron und Scholz fordern Freilassung von Asowstahl-Verteidigern

Telefonat mit Putin: Macron und Scholz fordern Freilassung von Asowstahl-Verteidigern

Ukrinform Nachrichten
Der französische Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzler Deutschlands Olaf Scholz haben in einem Telefonat mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin am Samstag die Freilassung von etwa 2500 Verteidigern des Asow-Stahlwerkes in Mariupol gefordert.

Das teilte der Élysée-Palast nach dem Telefongespräch mit.

„Der Präsident der Republik und der deutsche Bundeskanzler haben die Freilassung von etwa 2.500 Verteidigern von Asowstal gefordert, die von den russischen Streitkräften gefangen genommen wurden“, heißt es.

Macron und Scholz verlangten auch eine Aufhebung der Blockade von Odessa für den Export ukrainischen Getreides.  Sie erneuerten auch ihre Forderung nach einem Waffenstillstand und nach direkten Verhandlungen mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-