Ständige Präsenz von NATO-Schiffen im Schwarzen Meer notwendig für Unterstützung der Ukraine - Schmyhal

Ständige Präsenz von NATO-Schiffen im Schwarzen Meer notwendig für Unterstützung der Ukraine - Schmyhal

Ukrinform Nachrichten
Die Russische Föderation demonstriere auf ständiger Grundlage ihr militärisches Potenzial und versuche, die euro-atlantischen Bestrebungen der Ukraine zu untergraben, sagte der Premierminister der Ukraine, Denys Schmyhal, in einem Interview mit Politico am Vorabend seines Besuchs in Brüssel, berichtet Ukrinform unter Bezugnahme auf das Regierungsportal.

Das ständige Forcieren des russischen Militärkontingents nahe der ukrainischen Grenze sei laut Schmyhal eines der Instrumente der Kremlpolitik.

„Die Reaktion auf Russlands aggressives Vorgehen sollte eine gemeinsame Reaktion der Ukraine, der EU und der NATO sein. Die Sicherstellung der ständigen Präsenz der Kriegsschiffe der Allianz im Schwarzen Meer wäre ein sehr starkes Signal der Unterstützung für die Ukraine“, betonte der ukrainische Premierminister.

Seiner Ansicht nach ist der Kreml daran interessiert, die Situation nicht nur in der Ukraine, sondern auch in den EU- und NATO-Staaten zu destabilisieren.

„Gas wird schon als Waffe nicht nur gegen unser Land, sondern auch gegen ganz Europa eingesetzt. Die Situation um Nord Stream-2 und die Reduzierung des Transits von „blauem Treibstoff“ durch die Ukraine bestätigen diese These eindeutig“, betonte er.

Er stellte auch fest, dass Russland ständig andere Instrumente des hybriden Krieges gegen die Ukraine und den Westen einsetzt, darunter Cyberangriffe und Desinformationskampagnen.

Wie berichtet, wird der Premierminister der Ukraine am 30. November in Brüssel zusammen mit den Regierungschefs von Georgien und Moldawien im Rahmen des Assoziierten Trios eine Reihe von Treffen mit der Führung der Europäischen Union abhalten.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-