Länder von Lubliner Dreieck vereinbaren Koordination bei Grenzsicherheit

Länder von Lubliner Dreieck vereinbaren Koordination bei Grenzsicherheit

Ukrinform Nachrichten
Die Länder des Lubliner Dreiecks haben bei einem Treffen der nationalen Beauftragten vereinbart, ihre Schritte zur Grenzsicherheit zu koordinieren.

Das virtuelle Treffen der Vizeaußenminister der Ukraine, Polens und Litauens fand auf Initiative der Ukraine statt, teilte das Außenministerium der Ukraine mit. Sie tauschten sich über die letzten Ereignisse in der Region und die Migrationskrise an der polnisch-belarussischen Grenze aus. Der ukrainische Vizeaußenminister Mykola Totschyzkyj informierte seine Amtskollegen über Maßnahmen der Ukraine zur Sicherheit der ukrainisch-belarussischen Grenze, über die Sicherheitslage in den vorübergehend besetzten Gebieten und an der östlichen Grenze des Landes. „Die Diplomaten haben vereinbart, ihre Maßnahmen im Rahmen des Lubliner Dreieckes zu koordinieren, mit dem Ziel, bestehende Risiken und Bedrohungen für die Sicherheit von drei Staaten und Europa effektiv zu bekämpfen“, hieß es in der Mitteilung.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-