Kuleba sichert sich Unterstützung Polens während seines Vorsitzes in OSZE 2022

Kuleba sichert sich Unterstützung Polens während seines Vorsitzes in OSZE 2022

Ukrinform Nachrichten
Der Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, hat bei einem Treffens im Rahmen seines Arbeitsbesuchs in Polen mit dem polnischen Außenminister Zbigniew Rau den Vorsitz Polens in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) im Jahr 2022 und die Bedrohungen für die europäische Energiesicherheit durch Nord Stream 2 erörtert.

Das teilt Ukrinform mit Bezugnahme auf das Außenministerium der Ukraine mit.

„Nord Stream 2 untergräbt die Sicherheit nicht nur der Ukraine und Polens, sondern ganz Europas. Russland destabilisiert schon jetzt gezielt die Gaslieferungen an europäische Verbraucher und sorgt aufgrund aufgedrehter Gaspreise für Chaos auf dem Markt. Die Ukraine und Polen sind bereit, gemeinsam Bedrohungen für die Energiesicherheit und Stabilität des europäischen Kontinents entgegenzuwirken“, sagte Kuleba.

Die Minister betonten die Bedeutung der planmäßigen Integration des ukrainischen Energiesystems in das europäische ENTSO-E.

Besondere Aufmerksamkeit widmeten die Außenminister dem polnischen Vorsitz in der OSZE im Jahr 2022. Zbigniew Rau versicherte, dass die Beendigung des russisch-ukrainischen bewaffneten Konflikts und die De-Okkupation der Krim zentrale Prioritäten für den polnischen OSZE-Vorsitz bleiben werden. Er bekundete die Bereitschaft, die Umsetzung der Aufgaben der Krim-Plattform aktiv zu fördern.

Kuleba lud seinen polnischen Amtskollegen als Vorsitzenden der OSZE ein, Anfang 2022 die Trennlinie mit den vorläufig besetzten Teilen der Gebiete Donezk und Luhansk zu besuchen.

Die Außenminister der Ukraine und Polens erörterten weiter aktuelle Fragen der bilateralen Beziehungen, insbesondere die Umsetzung der Vereinbarungen, die nach dem Besuch von Premierminister Denys Schmyhal in Polen am 9. September getroffen wurden.

Kuleba sprach auch den Tod des ukrainischen Staatsbürgers Dmytro Nykyforenko in Breslau an. Als Reaktion darauf bekräftigte Zbigniew Rau die Pflicht der polnischen Seite, eine objektive Untersuchung durchzuführen, um die Täter vor Gericht zu stellen.

Wie Ukrinform berichtete, hat Schweden im Jahr 2021 den Vorsitz in der OSZE, der 57 Mitgliedstaaten angehören. Ab dem 1. Januar 2022 übernimmt Polen die jährliche Präsidentschaft.

Foto: Außenministerium

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-