Szijjarto: Kontrollstelle in Stanyzja Luhanska einer der traurigsten Orte in Europa

Szijjarto: Kontrollstelle in Stanyzja Luhanska einer der traurigsten Orte in Europa

Ukrinform Nachrichten
Der ungarische Außenminister Peter Szijjarto hat gestern auf einer Pressekonferenz während der Reise zur Trennlinie im Raum der Durchführung der Operation Vereinigter Kräfte (OVK) in der Ostukraine versichert, er werde dem Osten der Ukraine so gut wie möglich helfen.

Darüber berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Es ist sehr traurig, dass es im 21. Jahrhundert in Europa immer noch Orte gibt, wo militärische Konflikte sind. Es ist ganz klar, dass dieser Kontrollpunkt in Stanyzja Luhanska einer der traurigsten Orte in Europa ist. Jetzt, wo wir den Vorsitz im Ministerkomitee des Europarats führen, werden wir alles tun, um so viel wie möglich zu helfen. Wir versuchen mit eigenen Mitteln zu erreichen, dass die in Minsk getroffenen Vereinbarungen erfüllt werden“, sagte Szijjarto.

Er stellte ferner fest, dass Ungarn 140.000 Euro für das Programm des Europarats zur Unterstützung der Ukraine bereitgestellt und den Wiederaufbau einer Erste-Hilfe-Station in Stanyzja Luhanska finanziert habe.

„Wir hoffen aufrichtig darauf, dass diese traurige Situation, die viele Menschen daran hindert, normal zu leben, so schnell wie möglich vergeht“, sagte er.

Wie berichtet hält sich der ungarische Außenminister, Peter Szijjarto, auf Einladung von Außenminister Dmytro Kuleba zu einem Arbeitsbesuch in der Ukraine auf.

Nach Ansicht des ukrainischen Außenministers Kuleba ist der erste Besuch des Vorsitzenden des Ministerkomitees des Europarats in der Ostukraine ein Zeichen dafür, dass der bewaffnete Konflikt im Fokus des Komitees steht.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-