EU fordert Kreml auf, alle illegal inhaftierten Ukrainer unverzüglich freizulassen

EU fordert Kreml auf, alle illegal inhaftierten Ukrainer unverzüglich freizulassen

Ukrinform Nachrichten
Die Europäische Union (EU) forderte Russland erneut auf, die Festnahmen und Durchsuchungen der Häuser der Krimtataren auf der annektierten Krim zu stoppen und alle widerrechtlich inhaftierten Ukrainer unverzüglich freizulassen.

Die Informationen darüber veröffentlichte auf Twitter die Sprecherin des Europäischen Auswärtigen Dienstes, Maja Kocijancic.

„Es kommen Meldungen über noch eine Runde der Durchsuchungen und Festnahmen von Krimtataren durch Russland auf der illegal annektierten Halbinsel. Wir erwarten, dass alle illegal inhaftierten Ukrainer unverzüglich freigelassen werden“, heißt es in der Meldung.

Frau Kocijancic fügte hinzu, dass die EU die Anwendung der russischen Gesetzgebung auf der Krim und in Sewastopol nicht anerkenne und erwarte, dass alle illegal inhaftierten Ukrainer sofort freigelassen werden.

Wie Ukrinform berichtet hat, haben die russischen Sicherheitskräfte am Montag, dem 10. Juni, die Durchsuchungen auf der besetzten Krim durchgeführt und die Krimtataren verhaftet.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-