Stellvertretende Außenministerin in Den Haag: Russland ignoriert neue Beweise im Fall MH17

Stellvertretende Außenministerin in Den Haag: Russland ignoriert neue Beweise im Fall MH17

Ukrinform Nachrichten
Im Fall des über Donbass abgeschossenen Flugzeugs der Malaysia Airlines MH17 erscheinen neue Beweise, aber Russland ignoriere sie, erklärte heute im Internationalen Gerichtshof die stellvertretende Außenministerin der Ukraine, Olena Serkal, berichtet die Ukrinform-Korrespondentin in Den Haag.

„Ich bin enttäuscht von Russlands Haltung zur Tragödie von MH17. Es gibt immer mehr Beweise. Alle Seiten der Internationalen Gemeinsamen Ermittlungsgruppe haben die bis heute vorgelegten Ergebnisse der Untersuchung unterstützt. Die Untersuchung steht kurz vor dem Abschluss, und wir sind überzeugt, dass es bald Anklageakte erscheinen werden. Die Gerechtigkeit in Bezug auf einige Personen ist wichtig, genauso wie dieser Fall. MH17 ist eine tragische Seite in der Geschichte der Terrorismusfinanzierung. Und diese ganze Geschichte muss im Wesentlichen vollständig behandelt werden“, unterstrich Frau Serkal.

Sie sei schockiert dadurch, dass der Vertreter der Russischen Föderation die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates – der Ukraine – vor dem Internationalen Gerichtshof kommentiert.

„Am Montag hat Russland uns des „gewaltsamen Staatsstreichs“ beschuldigt. Gestern hat sie versucht, die Ergebnisse unserer Wahlen gegen uns zu nutzen. Aber lassen Sie mich die Zweifel lösen: Ich bin hier im Auftrag des Präsidenten der Ukraine, mit einem klaren Mandat, die Interessen der Ukraine zu verteidigen und die Gerechtigkeit für ihr Volk wiederherzustellen“, sagte sie ferner.

Sie merkte an, dass die Ukraine an den Internationalen Gerichtshof als die letzte Instanz gewendet hat. „Alles, was wir wollen, ist, dass der Fall der Ukraine im Wesentlichen behandelt wird“, betonte die ukrainische Diplomatin.

Sie rief den Internationalen Gerichtshof auf, das Vorhandensein einer Gerichtsbarkeit in der Klage der Ukraine gegen Russland zu bestätigen.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-