Poroschenko ruft Botschafter der G7- und EU-Staaten auf, Ukraine weiter zu unterstützen

Poroschenko ruft Botschafter der G7- und EU-Staaten auf, Ukraine weiter zu unterstützen

Ukrinform Nachrichten
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko traf sich gestern mit Botschaftern der G-7 und EU-Staaten.

Er bedankte sich für die starke Unterstützung der Ukraine durch G-7 und die EU in den letzten fünf Jahren, entnimmt man der Webseite des Staatsoberhauptes.

Der Präsident rief die G-7 und EU-Staaten auf, die Unterstützung der Ukraine bei der Umsetzung der Reformen und bei der Wiederherstellung der Souveränität und territorialen Integrität des Ukrainischen Staates zu verstärken und weiter an ihre erfolgreiche Zukunft zu glauben.

Poroschenko betonte, dass die Ukraine-Frage ein Vereinigungselement in der Außenpolitik der G7 und der Europäischen Union sei und so auch weiter bleiben solle.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Fortführung der Sanktionspolitik gegen Russland sowie auf die Konsolidierung der internationalen Bemühungen um die Freilassung ukrainischer Geiseln und Seeleute gerichtet, die in Russland illegal gefangen gehalten werden.

Während des Treffens wurden bedeutende Fortschritte auf dem Reformweg erörtert.

Präsident Poroschenko wendete sich an die anwesenden Botschafter mit der Bitte, die Ukraine weiter zu unterstützen. „Ich wende mich an Sie mit der Bitte, die Ukraine weiter zu unterstützen, insbesondere im Hinblick auf die Sicherheitslage. Ich bitte Sie, unser Land auf dem Reformweg weiter zu unterstützen. Dies ist äußerst wichtig“, sagte er.

Die anwesenden Botschafter verzeichneten die hohe Organisation der ukrainischen Präsidentschaftswahlen und ihren demokratischen und wettbewerbsfähigen Charakter. Dabei wurde die Wichtigkeit der Position des amtierenden Präsidenten in diesem Prozess festgestellt.

„Wir erinnern uns an viele erfolgreiche und wichtige Reformen, die in Ihrer Amtszeit durchgeführt wurden. Dies gilt insbesondere für die Reform des Bankensektors. Und als Beispiel möchte ich besonders die erfolgreiche Verstaatlichung der PrivatBank verzeichnen“, betonte die Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafterin der Französischen Republik in der Ukraine, Isabelle Dumont, im Namen der G7-Botschafter.

Unter anderen erfolgreichen Reformen verzeichnete sie die Dezentralisierung, die Justizreform, die Korruptionsbekämpfung, die Einführung des Oberhoheitsrechts und der Reform des Energiesektors.

Seinerseits hat der Leiter der Vertretung der Europäischen Union in der Ukraine, Hugues Mingarelli, festgestellt: „Sie haben das Land in den letzten fünf Jahren geändert. Daran besteht kein Zweifel. Das ist eine unbestreitbare Tatsache. Die heutige Ukraine hat nichts Gemeinsames mit der Ukraine von 2014. Und wir alle verstehen Ihren persönlichen Beitrag zu dieser Bemühung. Sie haben die Ukraine der Europäischen Union näher gebracht“.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-