Kriegsrecht: Ausländer dürfen auf die Krim nicht mehr einreisen

Kriegsrecht: Ausländer dürfen auf die Krim nicht mehr einreisen

Ukrinform Nachrichten
Die Ukraine schließt auf die Dauer des Kriegszustandes die administrative Grenze zu der besetzten Halbinsel Krim für Ausländer. Die ukrainischen Staatsbürger dürfen diese administrative Grenze passieren.

Das teilte ein Sprecher des Grenzschutzdienstes der Ukraine mit, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Die Grenzüberschreitung ist jetzt ausschließlich mit ukrainischen Pässen möglich, sagte der Sprecher. Die Ausländer, die legal auf die Krim gereist sind und sich dort befinden, können ungehindert in die Ukraine ausreisen.

Das ukrainische Parlament stimmte am 26. November dem Dekret des Staatspräsidenten über die Ausrufung des Kriegsrechts für 30 Tage zu.

Die Ukraine erlaubte bisher die Einreise von Ausländern auf die Krim über die von ihre kontrollierten Übergänge an der administrativen Grenze. Die Einreise über Russland ist strafbar.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-