Im EU-Parlament fragt man sich, woher im russischen Pskow neue Gräber von Soldaten

Im EU-Parlament fragt man sich, woher im russischen Pskow neue Gräber von Soldaten

536
Ukrinform
Im Europäischen Parlament hat man auf das Erscheinen von neuen Gräbern auf dem Militärfriedhof in der russischen Stadt Pskow reagiert.

Darüber schrieb in Twitter und veröffentlichte Fotos das Mitglied des EP von Litauen, Petras Austrevicius.

„Wie es berichtet wird, sind auf dem Militärfriedhof in Pskow neue Gräber erschienen. Wer sind sie da und in welchem Teil der Welt sind sie getötet worden?“, stellte rhetorisch der EU-Abgeordnete fest.

Neulich hat die russische Zeitung „Nowaja Gaseta“ berichtet, dass auf den Friedhöfen bei Pskow, wo im Jahr 2014 unter unbekannten Umständen tote Fallschirmjäger beigesetzt wurden, neue Gräber von Soldaten erschienen sind. All diese Menschen seien wahrscheinlich in der Ukraine und in Syrien getötet waren.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-