Gottemoeller: NATO soll von der Ukraine lernen, wie man einem Hybrid-Krieg widersteht

Gottemoeller: NATO soll von der Ukraine lernen, wie man einem Hybrid-Krieg widersteht

365
Ukrinform
Die stellvertretende NATO-Generalsekretärin Rose Gottemoeller hat heute auf dem XI. Sicherheitsforum in Kiew erklärt, die NATO schätze sehr hoch die Handlungen der Ukraine bei der Abwehr der russischen Hybrid-Aggression und wolle diese Erfahrung unseres Landes übernehmen, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Heute sprechen wir darüber, dass es so etwas wie einen Nebel des Krieges gibt und der Grund dafür ist Russland, das asymmetrische Methoden verwendet - Destabilisierung, Cyber-Angriffe, Fehlinformationen. Jeden Tag sind wir mit diesen Risiken und Herausforderungen konfrontiert. Die Ukraine ist seit vier Jahren an der Grenze dieses Hybrid-Krieges. Man kann sagen, dass die Ukraine bereits gegen die Falschinformation, die aus Russland ausgeht, geimpft ist. Das ist sehr wichtig. Die NATO kann von der Ukraine in der Frage der Abwehr der Hybrid-Risiken viel lernen“, sagte Rose Gottemoeller.

Sie erinnerte daran, dass in der NATO eine Plattform für die Abwehr der Cyber-Angriffe errichtet wurde, um die allgemeine Bildung in diesem Bereich zu verbessern.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>