Botschafter Kuleba: Europarat kann auf Russland Einfluss nehmen

Botschafter Kuleba: Europarat kann auf Russland Einfluss nehmen

Ukrinform Nachrichten
Der Europarat hat die Möglichkeiten des Einflusses auf die Russische Föderation für den Schutz der Menschenrechte auf der Krim, insbesondere hinsichtlich der Beendigung der Unterdrückung und der Wiederherstellung der Tätigkeit von Medschlis des krimtatarischen Volkes, sagte der Ständige Vertreter der Ukraine beim Europarat, Botschafter Dmytro Kuleba in der Sendung auf dem TV-Kanal „112 Ukraine“, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Die Krim-Frage gehört jetzt zu der strategischen Perspektive. Die Initiative mit dem Aufwerfen der Krim-Frage geht immer von der Ukraine aus: Wir lassen niemanden davon vergessen und treten immer mit den Initiativen auf, damit der Europarat nicht nur einfach darüber spricht, sondern auch konkrete Dinge tut. Denn bis zur Befreiung muss man die Menschenrechte auf der Krim schützen. Der Europarat hat alle Möglichkeiten dazu, um Russland zu zwingen, Repressionen zu stoppen, den Medschlis wiederherzustellen“, sagte Kuleba.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-