„Kreml-Bericht“ der US-Regierung: 210 Politiker und Geschäftsleute aus Russland betroffen

„Kreml-Bericht“ der US-Regierung: 210 Politiker und Geschäftsleute aus Russland betroffen

224
Ukrinform
Das US-Finanzministerium hat dem Kongress den sogenannten „Kreml-Bericht“ vorgelegt. Der Bericht listet Beamte und Geschäftsleute aus dem engstem Kreis Putins auf.

Betroffen sind insgesamt 210 Personen, 114 Beamte und 96 Geschäftsleute, berichtet Meduza. In der Liste werden unter anderem Ministerpräsident Dmitri Medwedew und 22 Ministers seines Kabinetts, der Vorsitzende der Staatsduma, Wjatscheslaw Wolodin, die Vorsitzende des Föderationsrates Walentina Matwienko, der Chef Präsidialamtes, Anton Waino, Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, der Chef des russischen Erdölkonzerns Rosneft, Igor Setschin, Gazprom-Chef Alexej Miller, der Chef des russischen Erdölkonzerns Rosneft, Igor Setschin, der Chef der staatlichen Oschtschadbank, German Gref,  Roman Abramowitsch, Jewegeni Kasperski, Oleg Deripaska und aufgeführt.

Gemäß dem im vergangenen Jahr in Kraft getretenen Countering America's Adversaries Through Sanctions Act (CAATSA) soll die US-Regierung dem Kongress den Bericht mit der Liste der wichtigen Politiker und Oligarchen aus dem Putins Umfeld vorlegen. Gegen diese Personen können Sanktionen verhäng werden.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-