Volker Rühe: Erfolg der Reformen in der Ukraine kann zu Veränderungen in Russland führen

Volker Rühe: Erfolg der Reformen in der Ukraine kann zu Veränderungen in Russland führen

868
Ukrinform
Der Erfolg der Reformen in der Ukraine könne zu politischen Veränderungen in Russland führen und die Lösung der Situation mit der Krim beschleunigen, erklärte auf der Berliner Konferenz „Zukunft der Nato in einer unberechenbaren Welt“ der ehemalige Verteidigungsminister Deutschlands (1992-1998), Volker Rühe, teilt die Ukrinform-Korrespondentin in Deutschland.

„Wenn in der Ukraine eine echte Demokratie sein wird, wird das auch Russland verändern, und Russland fürchtet davor“, sagte Rühe.

Er ist überzeugt, dass besonders die russische Jugend, die in ihrem ganzen Leben praktisch keine anderen Anführer ihres Landes außer Wladimir Putin gesehen hatte, sehr ermutigt durch das Beispiel der Ukraine wäre, wenn dort echte demokratische Veränderungen stattfinden würden und die Korruption bekämpft würde. Das gleiche gilt für die Krim: für die Einwohner der Halbinsel wäre die wirtschaftlich starke und wohlhabende Ukraine viel attraktiver als Russland. Rühe ist auch davon überzeugt, dass die Ukraine das Recht auf die Mitgliedschaft in der Nato und der EU hat.

Die Teilnehmer der Diskussion, und das sind ca. 20 amtierende und ehemalige Politiker, Experten und Militärangehörige, sprachen darüber, dass das Jahr 2014 die Sicherheitslage dramatisch verändert hat. Dies habe die Nato gezwungen, die Strategie zu überprüfen und zu erkennen, dass die Länder der Allianz nur gemeinsam die zahlreichen Bedrohungen abwehren können.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>