Pyatt erschüttert durch Eskalation im Donbass

Pyatt erschüttert durch Eskalation im Donbass

440
Ukrinform
Der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Vereinigten Staaten in der Ukraine, Geoffrey R. Pyatt, ist erschüttert durch die Eskalation der Situation im Donbass in den letzten Tagen.

Das erklärte er heute vor Journalisten in Kiew, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Wir sind erschüttert durch die Eskalation, die in den letzten Tagen in der Ostukraine geschieht. Wir waren die Augenzeugen davon, wie die Separatisten, die Russland leitet, die Drohne der OSZE abgeschossen haben. Und wir haben im OSZE-Bericht gesehen, dass sich die Kolonnen der Separatisten entlang der Kontaktlinie bewegen, um Überfälle und Angriffe durchzuführen“, sagte er.

Pyatt hat angemerkt, der US-Präsident Barack Obama habe auf dem G7-Gipfel festgestellt, dass der Gewalt ein Ende gelegt werden muss.

„Und das liegt in Kraft von Russland, dass diese Gewalt endet“, sagte der US-Botschafter.

Pyatt fügte hinzu, es sei jetzt das wichtigste, die Einheit der westlichen Gemeinschaft zwischen den USA und ihren Verbündeten hinsichtlich des einheitlichen Ansatzes im Hinblick auf die Sanktionen zu bewahren.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-