Holländische Regierung will nach Referendum für alle akzeptable Lösung suchen

Holländische Regierung will nach Referendum für alle akzeptable Lösung suchen

455
Ukrinform
Die niederländische Regierung wird nach dem amtlichen Ergebnis des Referendums über das EU-Abkommen mit der Ukraine Konsultationen mit dem Parlament, den EU-Partnern und der ukrainischen Regierung  durchführen, um eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung zu finden.

So reagiert die Regierung auf die vorläufigen Ergebnisse des Referendums. Der Prozess der Konsultationen würde einige Zeit dauern, um die Lösung zu finden, die die für alle Beteiligten akzeptabel sei, heißt es in der Regierungserklärung.

Die Regierung gehe davon aus, dass die meisten Teilnehmer am Referendum gegen das Assoziierungsabkommen stimmten. Die Ratifikation könne nicht weiter dauern, als wäre nichts geschehen.  

Bei dem Referendum in den Niederlanden hatten sich 61,1 Prozent der Bürger gegen das Abkommen zwischen der EU und der Ukraine ausgesprochen. Für das Abkommen stimmten 38,1 Prozent der Teilnehmer. Die Wahlbeteiligung lag bei 32 Prozent. Das amtliche Endergebnis wird erst am 12. April erwartet.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-